Kontakt

Wir sind gerne für Sie da.

Telefon  +49 341 303 450-0

E-Mail  kontakt@vb-select.de

shutterstock.com - 282767552 - ESB Professional

Beratung gegen Gebühr

shutterstock.com - 694253248 - Amnaj - Khetsamtip
shutterstock.com - 694253248 - Amnaj - Khetsamtip

Umfassende Kenntnisse des Markts, von seinen Strukturen und Entwicklungen sind nahezu unerlässlich, um zuverlässig und nachhaltig Gewinne zu erzielen. Ihr Berater muss gut ausgebildet, informiert und kompetent sein. Aber gute Beratung kostet Geld.

Was steckt dahinter?

Berater leben von der Finanzdienstleistung. Es gibt verschiedene Arten der Vergütung: Provision, Gebühr oder Honorar. Provisionen werden bei Abschluss fällig und werden vom Produktanbieter direkt an den Berater bezahlt. Der Kunde hat keinen Einfluss auf die Höhe der Provision, hat aber gesetzlichen Anspruch darauf, zu erfahren, wieviel Geld der Berater für den Abschluss erhält. Im Bereich Investmentfonds wird häufig eine Service-Gebühr oder ein Ausgabeaufschlag (Agio) verlangt. Bei der Beratung gegen Gebühr (Honorar) trägt der Kunde die Kosten für die Beratung.

Nutzen und Vorteile

Ein großer Vorteil ist, das der Berater unabhängig von Provisionshöhe und Anlageart berät. Er muss kein Produkt vermitteln, um Geld zu verdienen, sondern kann sein ganzes Wissen unvoreingenommen in die Beratung fließen lassen. Seine Motivation ist einzig der Erfolg des Anlegers. Die Kosten für die Beratung sind von Anfang an transparent dargestellt und bezahlt. Alle gezahlten Beiträge kommen sofort den Vertägen zu Gute und es müssen nicht zuerst Provisionen oder Ausgabeaufschlägen abgegolten werden. Somit profitiert der Kunde direkt vom Zinseszinseffekt.
Im Bereich Aktien hat der Anleger den Vorzug, jederzeit eine Aktualisierung des Portfolios vornehmen lassen zu können. Auf der Basis der Beratung gegen Gebühr fallen für ihn keine weiteren Kosten in Form von Ausgabeaufschlägen an, so dass er losgelöst ist von Entscheidungen, die ansonsten etwa aus Kostengesichtspunkten nicht umgesetzt würden.

Für wen ist eine Beratung gegen Gebühr geeignet?

Die Beratung gegen Gebühr ist für jeden Geldbeutel geeignet. Jeder Anleger profitiert von einer individuellen, zielführenden und transparenten Beratung. Auch für institutionelle Anleger wie etwa Kommunen bieten sich Beratungen gegen Gebühr im Hinblick auf ihre Depotausrichtung an. Bei der professionellen und institutionellen Beratung, sowie bei großen Vermögenswerten ist diese Art der Vergütungsform Standard.

Gut zu wissen

Die Bezahlung der Gebühr kann durch verschiedene Vergütungsmodelle ausgestaltet werden. Die Beratungsgebühr kann z. B. auch an den Erfolg der Anlage gekoppelt werden. Um eine höchstmögliche Transparenz sicherzustellen, erhält der Kunde aussagekräftige Berichte über die Entwicklung des Depots.

Mit guter Beratung zur optimalen Anlage

Die Veranlassung einer Beratung mag viele Personen aufgrund fälliger Gebühren zunächst abschrecken. Berechnet man allerdings die Kosten, die bei einer Beratung auf Provisionsbasis anfallen, erscheinen die Kosten gleich. Im Gegensatz zu Banken und anderen Beratungsstellen werden keine Produkte empfohlen, an denen der Berater selbst Umsatz macht. Dadurch können Sie auf eine komplett individuelle und auf Sie zugeschnittene Beratung zählen, in welche das gesamte Wertpapieruniversum einbezogen wird. Dabei gehen wir jederzeit auf individuelle Wünsche ein und bieten Ihnen maximale Transparenz, insbesondere im Hinblick auf Risiken und Gewinnaussichten.

 

Diese Leistungen könnten Sie auch interessieren

Anlage in ETF´s

Ein sogenannter ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, welcher die Wertentwicklung eines Index wie beispielsweise dem DAX nachbildet. Durch diese Art der Anlage wird eine breite Streuung ermöglicht.
zur Leistung

Anlage in Nachhaltiges Investment

Mit einem nachhaltigen Investment soll sich nicht nur Ihr Vermögen erhalten und vermehren. Vielmehr sollen auch nachhaltige Unternehmen und Wirtschaftszweige gefördert werden.
zur Leistung

Anlage in Fonds

Fonds gehören zu den beliebtesten Produkten, wenn es um eine zuverlässige Kapitalanlage geht. Sie zielen auf bestmögliche Kursgewinne ab und sind aufgrund der Fremdverwaltung auch für langfristige Anlagen geeignet.
zur Leistung

Den richtigen Vermögensberater finden

Unabhängig davon, ob Sie bereits Erfahrungen in der Wertanlage besitzen oder neu in diesem Bereich sind. Eine qualifizierte und individuelle Anlageberatung verringert Risiken und erhöht die Chancen, Ihr Vermögen gewinnbringend anzulegen.
zur Leistung

Anlage in Anleihen

Bei einer Anleihe handelt es sich um ein Wertpapier eines Unternehmens oder eines Staates. Diese beschaffen sich über Anleihen Geld an den Kapitalmärkten. Als Anleger profitieren Sie bei dieser Kapitalanlage von festgelegten Zinszahlungen.
zur Leistung

Anlage in Renten

Die Investition in sogenannte Rentenfonds ist eine beliebte Form der Geldanlage. Im Gegensatz zum Aktienfonds wird bei einem Rentenfonds hauptsächlich in Wertpapiere wie Staats- und Unternehmensanleihen investiert.
zur Leistung

Welcher Anlagetyp sind Sie?

Der Finanzmarkt bietet eine nahezu grenzenlose Auswahl an Investitionsmöglichkeiten. Alleine der Wertpapierbereich umfasst zahlreiche unterschiedliche Produkte. Als Anleger müssen Sie sich daher zuvor bewusst werden, welcher Anlagetyp Sie sind.
zur Leistung

Anlage in Zertifikate

Zertifikate sind Finanzprodukte, die als Schuldverschreibungen betrachtet werden. Der Anleger stellt sein Kapital zur Verfügung und verbrieft das Recht auf Rückzahlung des Kapitalwerts in einer vorab festgelegten Form.
zur Leistung

Anlage in Aktien

Mit dem Kauf einer Aktie werden Sie als Anleger Aktionär und erhalten somit einen Anteil an einer Aktiengesellschaft. Aktien sind eine beliebte Anlageart, da sich sowohl eine Dividende als auch Kursgewinne realisieren lassen.
zur Leistung
shutterstock.com - 1007243524 -Foryoui3
shutterstock.com - 1007243524 -Foryoui3

Depotcheck und Analyse

Die Investition in Wertpapiere ist in der heutigen Zeit für jeden unkompliziert und mit wenigen Schritten möglich. Um ein Depot möglichst profitabel zu führen, kann ein Depotcheck entscheidend unterstützend sein.
zur Leistung